Klassik Open Air in Drewitz

Im Rahmen des 1. Park.Sommers präsentierte sich die Kammerakademie Potsdam mit Schülern der 5. Klasse der Grundschule Am Priesterweg und des Chors der Stadtteilschule Drewitz beim Klassik Open Air in Drewitz auf dem Ernst-Busch-Platz.

Trotz des Unwetters und des Umzugs vom Ernst-Busch-Platz in die Stadtteilschule waren alle beteiligten Kinder sowie deren Eltern und Besucher begeistert. Den Startschuss zum Klassik Open Air gaben die Musiker der Kammerakademie Potsdam und Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse mit dem musikalischen Märchen „Peter und der Wolf“. Die bekannte Musik wurde von den Bläsern der Kammerakademie Potsdam eindrucksvoll aufgeführt und die Schülerinnen und Schüler der 5 Klasse trugen den Text zum Märchen stolz auf der Bühne vor. Anschließend trat der ca. 45-köpfige Chor der Stadtteilschule Drewitz unter der Leitung von Manuela Herrmann und Julia Sternkopf auf und sang ihr bereits erlerntes Repertoire.

Nach dem der Chor gesungen hat, haben sich die Unwetterwolken am Himmel verzogen und das Programm konnte auf der Bühne auf dem Ernst-Busch-Platz mit dem Hornquartett der Musikschule Johann-Sebastian-Bach unter der Leitung von Jürgen Runge fortgesetzt werden.

Den krönenden Abschluss bestritt die Kammerakademie Potsdam selbst  mit ihrem Konzert „Drewitz-Prom“.

Werbeanzeigen

Stadtteil macht OPER! – eine Zusammenfassung

Am 15.12. und 16.12. war es endlich soweit – ca. 400 Schüler der Grundschule „Am Priesterweg“ brachten das Stück „Georg und das Mädchen vom Planeten Phi Bi“ auf die Bühne in der Turnhalle der Stadtteilschule Drewitz.

Das Team um Marita Erxleben, die Schauspieler, die Musiker der Kammerakademie Potsdam, die Techniker, das Organisationsteam, die Lehrer und natürlich die Kinder waren alle sehr aufgeregt aber die Arbeit in den Modulwochen und in der Probenwochen haben sich mehr als gelohnt. Die Eltern der Kinder, Besucher aus dem Stadtteil sowie geladene Gäste konnten 6 Vorführungen mit vielen hochemotionalen und wunderschönen Momenten erleben.

Die 1. Klasse hat eine Tanzchoreografie als Insekten und Schmetterlinge aufgeführt.

Die 2. Klasse hat mit ihren selbstgebastelten Alieninstrumenten für Stimmung gesorgt.

Die 3. Klassen haben zum einen ein Melodika-Stück einstudiert und ein szenisches Element erarbeitet.

Die 4. Klassen sind mit einer Wüstenchoreografie aufgetreten.

Die 5. Klassen haben eine Bodypercussion aufgeführt.

Die 6. Klassen waren mit ausgedehnten Textpassagen im Stück vertreten.

Der Chor der Grundschule hat mehrere Lieder einstudiert und aufgeführt.

Dreiklang macht Fête de la Musique

Fête de la Musique

Auch in diesem Jahr nehmen wir am Wettbewerb „Für Potsdam“ der Pro Potsdam GmbH teil. Wir gehen unter dem Stichwort „Dreiklang macht Fête de la Musique“ ins Rennen. Wir würden uns freuen, wenn Sie für uns abstimmen.

So geht’s:

  1. Besuchen sie folgende Website: www.fuer-potsdam.de
  2. Geben Sie ihre E-Mailadresse in das dafür vorgesehene Feld ein.
  3. Sie haben jetzt eine Mail des Wettbewerbs bekommen, bestätigen Sie bitte den Link. Bitte schauen Sie auch in Ihrem Spam-Ordner.
  4. Und im Handumdrehen haben Sie für unser Dreiklangprojekt abgestimmt – Vielen Dank dafür!

Tandems

Die Musiker und die LehrerInnen der Grundschule Am Priesterweg testen ein einzigartiges Projekt – Tandems im Unterricht. Nicht nur im Musikunterricht können die Musiker der Kammerakademie Potsdam eine neue Inspiration zum Lernstoff geben sondern auch in Mathe, Deutsch oder Sachkunde. Egal ob bei der Bruchrechnung oder um festzustellen aus welchem Material die Instrumente gebaut wurden, diese Tandems sind etwas ganz Besonderes und werden sowohl von den Musikern, Lehrern und den Kindern gerne in Anspruch genommen.

Fête de la Musique

Am 21.06.2016 gegen 16:15 Uhr war es soweit – Der Dreiklang ertönte auf der Open-Air-Bühne im Konrad-Wolf-Park. Das David Orlowsky Trio und die Kammerakademie Potsdam spielten für alle Drewitzerinnen und Drewitzer ein tolles und stimmungsvolles Konzert. Klangkräftig unterstützt wurden sie durch ca. 70 Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Drewitz mit einer Bodypercussion-Performance.

Fotograf: Stefan Gloede
Fotograf: Stefan Gloede

Orchester ganz nah

In regelmäßigen Abstände probt die Kammerakademie Potsdam im Großen Saal der Stadtteilschule Drewitz. Die BewohnerInnen haben die Möglichkeit bei diesen Proben dabei zu sein und den Klängen zu lauschen und bei einer echten Orchesterprobe vor Ort zu sein. Zugleich haben die DrewitzerInnen die Möglichkeit vor und nach der Probe mit den Musikern ins bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.

ess.kultur

Bereits 2 Mal wurde eine lange Tafel im Konrad-Wolf-Park und 1 Mal vor der Stadtteilschule Drewitz zum Mittelpunkt des Stadtteils. DrewitzerInnen brachten Teller, Besteck und selbstgemachte Spezialitäten mit und gemeinsam mit den Nachbarn wurde getrunken, gegessen und erzählt. Ein musikalisches Überraschungsprogramm der Kammerakademie Potsdam sorgte darüber hinaus für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Bereits im Mai 2015, im September 2015 und im Mai 2016 genossen viele DrewitzerInnen einen schönen Nachmittag.