Lob von Ministerpräsident und Kulturministerin!

„Ministerpräsident Woidke lobte das Projekt als großartige Gemeinschaftsleistung mit Ausstrahlung. Die Drewitzer Stadtteil-Oper findet bundesweit Beachtung als Beispiel dafür, wie das Miteinander, der Zusammenhalt und die Lebensqualität in einem Kiez wachsen können, wenn viele Gleichgesinnte an einem Strang ziehen.“ Er dankte allen Mitstreitern und Unterstützern für deren jahrelanges Engagement: „Dafür ein großes Dankeschön!“

Kulturministerin Münch verwies darauf, dass Kulturelle Bildung einer der Schwerpunkte der kulturpolitischen Strategie des Landes sei: „Kulturelle Bildung ermöglicht Kindern und Jugendlichen – ungeachtet ihrer sozialen oder ethnischen Herkunft – an Kultur teilzuhaben und sich selbst und die Welt um sie herum besser zu verstehen und mitzugestalten. Kulturelle Bildung fördert Kreativität, Konzentration und Teamfähigkeit und trägt maßgeblich zur Entwicklung der Persönlichkeit bei.“

Aus: MWFK, 15.12.2016, „Stadtteil macht Oper“ fördert kulturelle Teilhabe

Werbeanzeigen